Webinar

Differenzierter, fairer, treffsicherer: Neue Perspektiven für das Hochwasserrisikomanagement in Österreich

Datum: 19.-21.01.2021, jeweils von 10:00-11:00 Uhr (via Zoom)

Registrierung und Unterlagen

Nach dem Auftreten einer Hochwasserkatastrophe stehen der Bund und die Länder vor der Herausforderung, wie die Betroffenen bei der Bewältigung der Katastrophe und beim Wiederaufbau unterstützt werden sollen. Derzeit stehen bei der Verteilung der Gelder des Katastrophenfonds die monetären Schäden im Vordergrund. Fragen der sozialen Gerechtigkeit werden dabei nur teilweise berücksichtigt. Bewohner/innen und Gewerbebetriebe sind nach Hochwasserereignissen mit verschiedensten Folgen konfrontiert, die über die monetär-materiellen Schäden hinausgehen und bis hin zu psychologischen Belastungen reichen können.

Im Zuge der Covid-19 Krise wurde außerdem ein weitreichendes bundesweites Maßnahmenpaket geschnürt, welches auch Impulse für eine Weiterentwicklung des Hochwasserrisikomanagements bietet.

 

Von physischer und ökonomischer Vulnerabilität zu sozialer und psychologischer Vulnerabilität: Anwendungsfall Privathaushalte

Online- Webinar am 19.01.2021 von 10:00-11:00 Uhr

Diskutierte Leitfragen:

  • Welchen Mehrwert hat eine erweiterte Perspektive auf soziale und psychologische Vulnerabilität für das Hochwasserrisikomanagement?
  • Wie kann eine erweiterte Perspektive auf Vulnerabilität in der konkreten Hochwassermaßnahmenplanung einbezogen werden?
  • Kann und soll eine breitere Palette an Vulnerabilitätsindikatoren berücksichtigt werden, die auch soziale und psychologische Indikatoren einschließt?

Von physischer und ökonomischer Vulnerabilität zu sozialer und psychologischer Vulnerabilität: Anwendungsfall Unternehmen

Online- Webinar am 20.01.2021 von 10:00-11:00 Uhr

Diskutierte Leitfragen:

  • Welche Vulnerabilitätsdimensionen sind bei Unternehmen besonders zu berücksichtigen?
  • Welche Lerneffekte aus Hochwasserereignissen gibt es, die auf andere Unternehmen angewendet werden könnten?
  • Wo besteht aus Sicht der Unternehmen Unterstützungsbedarf bzw. Verbesserungspotenzial?

Was kann aus den Maßnahmen während der Covid-19 Krise für die Weiterentwicklung des österreichischen Katastrophenfonds bei der Unterstützung von Unternehmen gelernt werden?

Online- Webinar am 21.01.2021 von 10:00-11:00 Uhr

Diskutierte Leitfragen:

  • Welche Impulse bieten die in der Corona Pandemie getroffenen Hilfsmaßnahmen für eine Weiterentwicklung des Katastrophenfonds?
  • Welche der vorgestellten Handlungsempfehlungen sollen weiterverfolgt werden?

Die Diskussionsbeiträge und Ergebnisse der Veranstaltung werden in die Politikempfehlungen des Projektes JustFair einfließen.